09561 - 2334-0

Mehr als 20 Jahre klinische Erfahrung unter dem Dach von ortho sport

Im Gespräch mit Dr. Achim Weber

Herr Dr. Weber, Sie sind Facharzt für Orthopädie und seit 2018 bei ortho sport tätig. Mit welchen typischen Fragestellungen kommen Ihre PatientInnen zu Ihnen?

Im Vordergrund meines Behandlungsspektrums stehen Verschleißerkrankungen und akute Verletzungen der großen Gelenke. Meine Patienten klagen in der Regel über eine Funktionseinschränkung und Schmerzen des betroffenen Gelenks. Die Frage, wie die schmerzfreie Funktion wiederhergestellt werden kann, steht im Zentrum meiner Tätigkeit. Meist sind dann konservative gegenüber operativen Maßnahmen abzuwägen. Sie waren vor Ihrem Einstieg bei ortho sport lange Jahre im klinischen Bereich tätig.

Wie war für Sie die Umstellung vom Klinik- zum Praxisalltag?

Ich war über 20 Jahre im Bezirksklinikum Obermain, seit 2005 als Oberarzt und seit der Zertifizierung der Klinik als Seniorhauptoperateur im Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung tätig. Sehr entgegen kam mir, dass ich bei ortho sport in meiner in der Klinik erworbenen Spezialisierung – das sind die Endoprothetik des Knie- und Hüftgelenks sowie die arthroskopische Chirurgie – weiterarbeiten kann. Als sehr positiv im Praxisalltag empfinde ich, dass ich meine Patienten vom ambulanten Erstkontakt bis zur Beendigung der Behandlung komplett betreuen kann. Die Herausforderung für mich war also weniger die medizinische Behandlung der Patienten, als vielmehr die Auseinandersetzung mit den organisatorischen Erfordernissen einer modernen Gemeinschaftspraxis.

Welche Qualitätsstandards verbinden Sie mit ortho sport?

Die Struktur der Praxis mit ihrer herausragenden personellen und apparativen Ausstattung, verbunden mit einer ausgefeilten Praxisorganisation erlaubt eine Behandlung unserer Patienten auf höchstem Niveau. Durch Spezialisierungen und Fortbildung der Ärzte und Mitarbeiter können alle Krankheitsbilder des orthopädisch-traumatologischen Fachgebiets optimal behandelt werden. Überdies werden unsere hohen Qualitätsstandards extern durch die Zertifizierung nach ISO-Norm gesichert.

Wie beschreiben Sie Ihren persönlichen Arbeitsanspruch?

Mein Anspruch ist generell, jeden Patienten möglichst rasch und effektiv von seinen Beschwerden zu befreien bzw. alle Maßnahmen zu ergreifen, die Symptome seiner Erkrankung so gut wie möglich zu bekämpfen. Wichtig ist mir, dem Patienten sein Krankheitsbild so zu erklären, dass er das für ihn entwickelte Therapieschema und den Behandlungsverlauf auch wirklich nachvollziehen kann.

Was bereitet Ihnen in Ihrem neuen Praxisalltag am meisten Freude?

Als äußerst angenehm empfinde ich, dass der Kontakt zum Patienten für mich wieder mehr in den Vordergrund rückt. Die Behandlungsergebnisse können im Praxisumfeld wesentlich direkter nachvollzogen werden als das im Klinikbetrieb möglich wäre. Unsere spezialisierte Aufstellung im Team erschließt für unsere Patienten die Möglichkeit, sehr spezifisch behandelt zu werden – auch das empfinde ich als besonders positiv. Und nicht zuletzt sorgt der ungezwungene kollegiale Kontakt innerhalb unserer Praxis für ein angenehmes Arbeitsklima!